URL: www.caritas-essen.de/aktuelles/presse/caritas-gladbeck-gehoert-zu-besten-arbeitgebern-der-sozialbranche-19f48be3-f83e-4794-a491-a8a84ed7e1
Stand: 29.07.2019

Pressemitteilung

Auszeichnung

Caritas Gladbeck gehört zu besten Arbeitgebern der Sozialbranche

Die Gewinner des Wettbewerbs "Beste Arbeitgeber Gesundheit und Soziales" auf einem gemeinsamen BildGreat Place to Work-Wettbewerb 2019: "Beste Arbeitgeber Gesundheit und Soziales "Great Place to Work

Der Caritasverband Gladbeck gehört zu den Siegern des diesjährigen Great Place to Work® Wettbewerbs "Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales". Am Samstag erhielten Vorstand Rainer Knubben und Julian Lehmann, Leiter des Personalwesens im Verband, stellvertretend die Auszeichnung in Berlin. Gewürdigt wurden Unternehmen, die ihren Mitarbeiter/-innen besonders attraktive Arbeitsbedingungen bieten. "Wir freuen uns sehr, dass wir diese Auszeichnung erhalten haben", sagt Vorstand Rainer Knubben.

Bewertungsgrundlage war eine ausführliche und anonyme Befragung der Mitarbeitenden des Verbandes zu zentralen Themen wie Vertrauen in die Führungskräfte, Identifikation mit dem Unternehmen, berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, Vergütung, Gesundheitsförderung und Work-Life-Balance. Zudem wurde die Qualität der Maßnahmen der Personal- und Führungsarbeit im Unternehmen bewertet.

Am häufigsten positiv bewertet wurden im Caritasverband Gladbeck dabei die Faktoren Verantwortung und Vertrauen, die Bedeutung der Arbeit für die Gesellschaft, die Arbeitsatmosphäre, das Sich-willkommen-fühlen sowie das Man-selbst-sein. "Wir sind stolz, dass unsere leitenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter es schaffen, ein Arbeitsklima im Verband zu gestalten, in dem man sich wohl fühlen kann", sagt Rainer Knubben.

Gerade in der heutigen Zeit sei das Thema Mitarbeitergewinnung eines der wichtigsten Themen im Profit- und im Non-Profit-Bereich, so Rainer Knubben weiter. "Von daher hoffen wir natürlich, mit dieser Auszeichnung auch Interessenten zusätzlich zu motivieren, sich bei uns zu bewerben." Aber: "Diese Auszeichnung ist keine Einladung, sich auszuruhen. Wir haben in einer gemeinsamen Analyse mit den Mitarbeitervertretungen festgestellt, dass es an verschiedenen Stellen Handlungsbedarf gibt. Das haben wir uns für das Jahr 2019 als Herausforderung vorgenommen. Wir hoffen, dass wir bis zum Ende des Jahres konkrete Ergebnisse vorweisen können, um die Zufriedenheit noch weiter steigern zu können." Einen großen Dank richtete Vorstand Rainer Knubben an die Mitarbeitervertretungen, die mit viel Engagement und Einsatz die Mitarbeiterbefragung begleitet haben.

Unternehmen aller Größen und Branchensegmente nahmen an der Untersuchung der Qualität und Attraktivität der Arbeitsplatzkultur teil und stellten sich einer freiwilligen Prüfung durch das unabhängige Great Place to Work® Institut. Partner des seit 2006 jährlich durchgeführten Branchenwettbewerbs "Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales" ist der ZEIT-Verlag, das Demographie Netzwerk e.V. (ddn), die Initiative Ludwig-Erhard-Preis (ILEP) und die Stiftung HUMOR HILFT HEILEN von Eckart von Hirschhausen. Dachwettbewerb ist der branchenübergreifende Great Place to Work® Wettbewerb "Deutschlands Beste Arbeitgeber" (jährlich seit 2002). "Die Auszeichnung steht für eine mitarbeiterorientierte Arbeitsplatzkultur, die von Werten wie Vertrauen, Wertschätzung und Teamgeist geprägt ist", sagt Stefan Borgelt, verantwortlicher Bereichsleiter beim Great Place to Work® Institut.

Great Place to Work® ist ein international tätiges Forschungs- und Beratungsnetzwerk, das Unternehmen in rund 50 Ländern weltweit bei der Gestaltung einer mitarbeiterorientierten Unternehmenskultur unterstützt. Im Mittelpunkt steht dabei der Aufbau von Vertrauen, Begeisterung und Teamgeist.