Ausschreibung

4. Essener Sozialpreis 2014

Originelle Ideen gesucht

Die Caritas-Stiftung im Ruhrbistum schreibt zum vierten Mal den Essener Caritas-Sozialpreis aus. Genau genommen sind es sogar zwei Preise, die mit jeweils 5000 Euro dotiert sind und sich an haupt- und ehrenamtliche Initiativen und Projekte wenden. Mit dem Caritas-Sozialpreis, der von der Bank im Bistum Essen gefördert und alle zwei Jahre ausgeschrieben wird, will die Caritas-Stiftung im Bistum Essen soziales und caritatives Engagement belohnen.

"Der Preis ist eine attraktive Möglichkeit für haupt- und ehrenamtliche Caritas-Initiativen, ihre Arbeit zu präsentieren und mit etwas Glück auch eine spürbare finanzielle Unterstützung zu bekommen", wirbt Andreas Meiwes, Direktor der Caritas im Ruhrbistum und Vorsitzender der Caritas-Stiftung im Bistum Essen, für die Beteiligung an der Ausschreibung. "Die eingereichten Projekte und Initiativen sollen wirksam soziale Not lindern und Benachteiligten helfen. Wir fördern originelle Ideen, die sich von anderen Projekten unterscheiden."

Auch Videos erwünscht

Die Bewerbungen sollen in knapper Form Auskunft über die Projektidee und über Ziele und Erfahrungen der praktischen Projektarbeit geben. Fotos, Zeitungsartikel und andere Materialien, die das Projekt dokumentieren, sind erwünscht. Erstmalig werden Bewerber auch gebeten, ein maximal vierminütiges Video zu ihrem Projekt einzuschicken.

•  Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 12. September. Die Preisverleihung findet zwei Monate später statt. Alle Bewerber werden mit einer Urkunde ausgezeichnet und ins "Haus der Caritas" eingeladen.

•  Bewerbungen bitte an:

   Caritas-Stiftung im Bistum Essen