DCV im Porträt

Deutscher Caritasverband

Anwalt einer solidarischen Welt

Gesundheitsmanager/- inWie kann die Digitalisierung den Pflegekräften und am Ende auch den Pflegebedürftigen nutzen? Eine Frage, die sich der DCV in seiner Kampagne 2019 stellt.Pedro Citoler

Not sehen und handeln – dieser Anspruch bedeutet für den Deutschen Caritasverband: Soziale Probleme und ihre Ursachen benennen, verborgene Not aufdecken. Und als Anwalt der Menschen auftreten, die ihre Interessen, ihre Bedürfnisse nicht wirksam selbst vertreten können.

Dazu nimmt die Zentrale des Deutschen Caritasverbandes (DCV) Einfluss auf politische Entscheidungen. Zum Beispiel auf die Gestaltung der Sozialgesetzgebung oder die Rahmenbedingungen für soziale Arbeit in Deutschland und der Europäischen Union (>>> Stellungnahmen und Positionen).

Politik, Praxis, Forschung

Mit eigenen Konzepten für mehr Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft übernimmt der DCV Mitverantwortung für die Entwicklung bedarfsgerechter sozialer Strukturen. Er initiiert Modellprojekte, Studien und weitere Forschungsarbeiten, diskutiert und interpretiert die Ergebnisse und veröffentlicht sie in Publikationen und auf Tagungen (>>> Zeitschrift neue caritas, www.caritas.de/fachthemen).

Die Verknüpfung von Praxis, Politik und Forschung macht den gesamten Verband zukunftsfähig. Denn weil die Gesellschaft sich fortwährend weiterentwickelt, ändern sich auch die sozialen Aufgaben. Immer wieder gilt es, neue Lösungen zu finden. Gute neue Ansätze und nachahmenswerte Beispiele werden in der Zentrale gebündelt und als Impulse an die Träger und Einrichtungen an vielen weiteren Orten gegeben.

Die fachliche und anwaltschaftliche Arbeit des DCV hilft damit sehr vielen Menschen, die zum Beispiel von Armut, Verschuldung, Krankheit, Behinderung, Langzeitarbeitslosigkeit oder Sucht betroffen sind und deshalb Ausgrenzung erfahren haben.

Weltweite Nothilfe

Die Caritas-Bundeszentrale hat nicht nur die Verhältnisse in Deutschland und Europa im Blick. Sie weist auch auf globale Ursachen und Wechselwirkungen sozialer Probleme hin. Caritas international leistet als Abteilung des DCV in Freiburg die weltweite Not- und Katastrophenhilfe der deutschen Caritas.

Teil großer Netzwerke

DCV_ZentraleDie Zentrale des Deutschen Caritasverbandes in Freiburg. Deutscher Caritasverband e. V.

Der Deutsche Caritasverband arbeitet mit anderen nicht-staatlichen Organisationen zusammen. Er ist Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) in Deutschland, und er gehört zum weltumspannenden Caritasnetzwerk. Außerdem ist der Deutsche Caritasverband Mitglied in der National Coalition Deutschland, dem Netzwerk zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention.

Freiburg, Berlin, Brüssel

Ihren Sitz hat die DCV-Zentrale mit rund 460 Mitarbeitenden in Freiburg im Breisgau. Ihre Hauptvertretungen hat sie in Berlin und in Brüssel, wichtigen Orten der politischen Interessenvertretung. 

Zu den Aufgaben des Dachverbandes gehören außerdem die Koordination bundesweiter Kampagnen und Initiativen, die Steuerung des verbandsinternen Wissensmanagements, die Qualitätssicherung sowie die Aus-, Fort- und Weiterbildung in grundsätzlichen Themenfeldern. In Freiburg unterhält der DCV deshalb unter anderem seine bundeszentrale Fortbildungs-Akademie (FAK), die auf Wohlfahrtspflege und Sozialwesen spezialisierte Caritas-Bibliothek und das Caritas-Archiv, das die Verbandsgeschichte dokumentiert und sozialwissenschaftlichen Forschungen offen steht.

Hier finden Sie mehr zu den Arbeitsbereichen des Deutschen Caritasverbandes.

Links

Statistik

Caritas in Deutschland

Millionenfache Hilfe

Die Caritas

Struktur und Leitung

Die Organe des Deutschen Caritasverbandes

Service

Die Caritas

Diözesanverbände der Caritas