URL: www.caritas-essen.de/berufe/fort-weiterbildungsboerse/die-neue-qualitaetserhebung-und-pruefung-in-der-stationaeren-altenhilfe-e9df1225-7a37-47df-8794-87d2
Stand: 09.07.2019

Anmeldefrist:

8. November 2019

  • 11. November 2019

    09:00 Uhr - 16:15 Uhr

Die neue Qualitätserhebung und -prüfung in der stationären Altenhilfe

Sie kennen und verstehen die Systematik der neuen Qualitätserhebung und -prüfung in der stationären Altenhilfe.

Sie können den Zusammenhang zwischen der neuen Qualitätserhebung und -prüfung und dem Begutachtungs-Assessment zur Feststellung von Pflegebedürftigkeit herstellen.

Sie wissen, welche Schritte wie in der Praxis einzuleiten sind, um die neue Systematik gut vorzubereiten und ihr in Zukunft zu entsprechen.

"Die interne Qualitätssicherung in den Pflegeheimen, die Qualitätsprüfung des MDK und die Qualitätsdarstellung stehen vor einem Relaunch. Denn mit dem Pflegepersonal-Stärkungsgesetz wurde beschlossen, bis Ende 2019 ein neues Qualitäts- und Prüfsystem in der stationären Pflege einzuführen. Die Grundlagen dafür wurden im Auftrag des Pflegequalitätsausschusses von Wissenschaftlern erarbeitet. Schritt für Schritt wird nun die Umsetzung vorbereitet. Die neue Qualitätsprüfung durch den MDK startet im November 2019."
(https://www.mds-ev.de/presse/pressemitteilungen/neueste-pressemitteilungen/2018-11-21.html)

Inhalte
• die gesetzlichen Grundlagen der neuen Systematik
• die Systematik der Beurteilung der Ergebnisqualität anhand von Indikatoren
• die neue Systematik der externen Qualitätsprüfungen durch den MDK
• die neue Systematik der öffentlichen Qualitätsdarstellung
• das der neuen Systematik zugrunde liegende Pflegeverständnis
• Die Handhabung beider Systeme in der operativen Praxis
• der Zusammenhang mit dem Begutachtungs-Assessment zur Feststellung von Pflegebedürftigkeit.

Methoden
Vortrag/Präsentation, Gespräch/Diskussion

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte in der stationären Altenhilfe.

Kosten

160,00 EUR bzw. 150,00 EUR für Mitarbeiter/innen in Einrichtungen und Diensten der Caritas.

Veranstaltungsnummer

08.022.19