Stabsstelle

Information & Kommunikation

Die Caritas übernimmt Anwaltschaft für Menschen in Not und für Benachteiligte, sie ist Stimme für diese Menschen und zeigt Missstände und Fehlentwicklungen in der Sozialpolitik auf. Die Öffentlichkeitsarbeit ist Teil dieser politischen Arbeit, indem sie Sozialpolitik kritisch kommentierend begleitet. Sie publiziert gute Beispiele von sozialem Engagement, modellhafte Projekte und kreative Ideen aus den Orts-, den Fachverbänden und Einrichtungen. Darüberhinaus berichtet sie über Aktionen und Aktivitäten der haupt- und ehrenamtlichen Caritas. Die Publikation des jährlichen Tätigkeitsberichtes des Verbandes zählt ebenso zu ihren Aufgaben.

Instrumente der Öffentlichkeitsarbeit sind Presse-Infos, persönliche Kontakte zu den Redaktionen im Ruhrbistum und die Redaktion der caritaseigenen Medien "Caritas in NRW, "Sozialcourage" sowie dieser Webseite. Die Stabsstelle ist vernetzt und greift auf die Expertise des Verbandes im eigenen Haus und bistumsweit zu. Auf NRW-Ebene ist die Öffentlichkeitsarbeit im Redaktionsteam der Zeitschrift "Caritas in NRW" und weiteren koordinierenden Gremien präsent.

Auf Anfragen von Journalisten vermittelt die Stabsstelle Kontakte zu Experten/-innen und Klienten/-innen und beantwortet Fragen zu sozialpolitischen Themen. Die meisten der zehn Orts-Caritasverbände im Ruhrbistum verfügen über Mitarbeiter/-innen, deren Aufgabe zumindest teilweise die Öffentlichkeitsarbeit ist. Die Stabsstelle beim Diözesan Caritasverband organisiert den fachlichen Austausch und koordiniert gemeinsame Aktionen.

Auf der Bundes- und Landesebene beteiligt sich die Stabsstelle Kommunikation an Kampagnen (z. B. dem Caritas-Jahresthema). Gemeinsam mit Partnern in den Ortsverbänden realisiert sie Kampagnen-Aktionen und begleitet diese publizistisch. Bei internationalen Katastrophen ruft die Öffentlichkeitsarbeit, gemeinsam mit Caritas International, zu Spenden auf.

Pressemitteilung

Arbeitsmarkt

Jugendliche vor einem Tischkicker / Pedro Citoler

Das Land NRW will 1.200 Plätze in der Berufsförderung für benachteiligte Jugendliche abschaffen. Die Freie Wohlfahrtspflege in NRW warnt: Vor allem ältere Jugendliche drohen auf der Strecke zu bleiben und dauerhaft in Hartz-IV abzurutschen. mehr

Pressemitteilung

Arbeitslosigkeit

Die Leiter der Arbeitsagenturen des Ruhrgebiets sitzen mit Bischof Overbeck an einem Tisch / Nicole Cronauge, Bistum Essen

Ruhrbischof Overbeck und die Chefs der Arbeitsagenturen im Ruhrgebiet befürworten Sozialen Arbeitsmarkt. mehr

Pressemitteilung

Spendenaufruf

Sabine Depew / Nicole Cronauge

Die Caritas bittet am kommenden Wochenende um Spenden für ihre Arbeit. Der Opfertags-Sonntag ist zugleich der Auftakt zum bundesweiten Caritas-Jahresthema „Jeder Mensch braucht ein Zuhause“ im Bistum Essen. mehr

Pressemitteilung

Ausbildungsstart

eine TelefonSeelsorgerin im Dienst /    Caritas / Christoph Grätz

Das Zuhören neu lernen: Eine neue Ausbildungsgruppe für ehrenamtliche Helfer startet am 1. März. Ehrenamtliche werden über ein Jahr in Techniken der Gesprächsführung ausgebildet und erlangen Kenntnisse über Krankheitsbilder und Lebenskrisen. mehr