Ratgeber

Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung

In der Regel haben sie Beziehungsabbrüche und ein hohes Maß an Gewalt oder Vernachlässigung erlebt. Häufig ist die Unterstützung durch die Eltern und das soziale Umfeld nur unzureichend vorhanden.

Die „intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung“ ist demzufolge eine Hilfeleistung für junge Menschen, die eine besonders problembelastete und überfordernde Lebenslage zu bewältigen haben und / oder deren bisherige Entwicklung durch beeinträchtigende Lebenssituationen und Erfahrungen geprägt sind. Der Hilfeprozess erfolgt durch personale Beziehung im Einzelkontakt zwischen Jugendlichem und Betreuer / -in. Grundlage bildet eine tragfähige Vertrauensgrundlage, die zielgerichtet durch die Betreuungsperson aufzubauen ist. Als Arrangement für den Einzelfall hat die intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung keinen starren Rahmen, vielmehr kommt es auf den Zuschnitt für die entsprechende aktuelle Problemlage des jungen Menschen an.

Diese Form der Einzelbetreuung unterstützt Jugendliche bei der Bewältigung persönlicher Krisen, der Gewinnung neuer Perspektiven, sowie bei der Alltagsbewältigung (Schule, Ausbildung, Wohnraum u.a.) und hilft ihnen Beziehungsfähigkeit zu entwickeln.