URL: www.caritas-essen.de/hilfeundberatung/kinder-jugendliche-familie/inklusion/tagesbetreuung-fuer-kinder-mit-behinderung/tagesbetreuung-fuer-kinder-mit-behinderung
Stand: 28.07.2015

Ratgeber

Kindertagesbetreuung

Sie suchen Unterstützung oder Hilfe bei Fragen zur Erziehung?

Im Ruhrbistum gibt es viele Kindertagesstätten und Einrichtungen der Kindertagespflege. Je nach Kita bzw. Tagesmutter/-vater werden Kinder (mit und ohne Behinderung) im Alter von 0 Jahren bis zur Einschulung aufgenommen.

Die Betreuungsmöglichkeiten im Einzelnen:

Kindertagesstätten:
Unsere Kindertagesstätten sind kirchliche Einrichtungen. Ihr Kind wird hier von ausgebildeten pädagogischen Fachkräften betreut. Im Vergleich zur Kindertagespflege handelt es sich um größere Gruppen, in der Regel zwischen 15 und 25 Kinder pro Gruppe. Die Betreuungszeiten liegen, je nach Kita, zwischen 7.00 und 16.30 Uhr. In einer Kita wird Ihr Kind individuell betreut, lernt aber auch sich in eine größere Gruppe zu integrieren. Vorteile, die viele Kitas bieten, sind, dass sie Betreuungsschwerpunkte setzen: so gibt es beispielsweise Kitas, die integrativ behinderte und nicht behinderte Kinder betreuen oder Kitas, die sich auf die Betreuung von Kindern mit Sprachproblemen spezialisiert haben. Entsprechend des Schwerpunktes sind Fachkräfte in den Kitas eingesetzt.

Kindertagespflege:
Kindertagespflege ist eine private, d.h. von Privatpersonen angebotene Kinderbetreuung. Die Betreuung Ihres Kindes findet, je nach Absprache und Möglichkeit, entweder in den Räumlichkeiten der Kindertagespflegeperson, in Ihrem eigenen Haushalt oder in angemieteten Räumen statt.
Meist werden bis zu fünf Kinder von einer qualifizierten Kindertagespflegeperson betreut, es bestehen aber auch Angebote, in denen bis zu neun Kinder von zwei oder drei Pflegepersonen betreut werden.
Die Vorteile der Kindertagespflege, gegenüber Kindertagesstätten, bestehen darin, dass die Betreuungszeiten flexibler sind und auf Ihre Bedürfnisse bzw. die Ihres Kindes individueller eingegangen werden kann. In der Kindertagespflege bestehen familienähnliche Strukturen, wodurch Ihnen und Ihrem Kind ein kontinuierlicher Bezug zur Pflegeperson ermöglicht wird. Damit ist es ein Angebot, welches besonders für Kinder in den ersten Lebensjahren geeignet ist.

Wenn Sie eine persönliche Beratung wünschen, um herauszufinden, welche Variante der Betreuung für Sie und Ihr Kind die richtige ist, dann finden Sie entweder beim Kita-Zweckverband ((verlinken)) Hilfe oder in jeder Betreuungseinrichtung. Wenn Ihr Kind eine Behinderung hat, erhalten Sie dort auch Auskunft darüber, welche Kita integrativ arbeitet.
Ebenso finden Sie dort Rat, wenn Sie selber Tagesmutter werden möchten und wissen möchten, welche Voraussetzungen Sie dafür erfüllen müssen.


Wenn Sie hier klicken, wird eine Karte geladen.
Ihre IP-Adresse wird hierbei an Google übermittelt.