URL: www.caritas-essen.de/aktuelles/presse/caritas-stiftung-unterstuetzt-sozialkaufhaus-in-gelsenkirchen-0cf0dc1e-852b-4725-9fc4-3e7b8481598a
Stand: 29.07.2019

Pressemitteilung

Förderung

Caritas-Stiftung unterstützt Sozialkaufhaus in Gelsenkirchen

Tische mit Porzellangeschirr, farblich sortierte Kleidungsstücke sowie Spielzeug, Bücher und Möbel, die darauf warten, wieder genutzt zu werden: Das Sozial- und Gebrauchtwarenhaus "in-petto" hat im Juni in Gelsenkirchen-Heßler eröffnet. Ermöglicht wurde der zweite Standort im Anbau an der Straße Fersenbruch 18a durch Förderung der Caritas-Stiftung im Bistum.

Diözesan-Caritasdirektorin Sabine Depew überreicht den Scheck über 10.000 Euro an den Direktor des Caritasverband für die Stadt Gelsenkirchen Peter Spannenkrebs und die Marktleiterin Cordula Zdziarstek.Sabine Depew übergibt einen Scheck über 13.000 Euro an das Team für alle Fälle Caritas Gelsenkirchen / Maria Eckardt

Diözesan-Caritasdirektorin Sabine Depew überreichte vergangene Woche einen Scheck über 13.705,40 Euro an die beiden TAF-Geschäftsführenden Eva Bittner-Geier und Peter Spannenkrebs sowie die Marktleiterin Cordula Zdziarstek. Die Caritas-Mitarbeiter freuen sich, dass die 350 Meter große Ladenfläche nun jede Menge Stauraum für Second-Hand-Waren bietet, sich übersichtlich und ansprechend präsentiert und bei der Kundschaft gut angenommen wird.

Neuer Laden ist eine Bereicherung

Sabine Depew erklärt, weshalb sie sich entschied, die Einrichtung finanziell zu unterstützen. "Durch das Projekt Sozialkaufhaus schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen werden Leute mit wenig Geld hier fündig, zum anderen muss nicht ständig neu gekauft werden, wodurch auch die Umwelt geschont wird."

Einen weiteren positiven Aspekt nennt der Gelsenkirchener Caritasdirektor Peter Spannenkrebs: "Ein entscheidender Punkt ist zudem, dass wir durch solche Projekte Arbeitsplätze schaffen."

Sozialkaufhäuser gehören zur gemeinnützigen Firma TAF

Der erste Standort (Am Feldbusch 9) in Gelsenkirchen-Bismarck besteht bereits seit 2008. Beide Sozialkaufhäuser gehören zur gemeinnützigen Firma TAF. Die TAF Team für alle Fälle gGmbh ist in Trägerschaft des Caritasverbandes und bietet als anerkannter Ausbildungsbetrieb Dienstleistungen rund um Haus und Garten an. Als Inklusionsunternehmen werden hier unter anderem Menschen mit Behinderungen, Beeinträchtigungen und Langzeitarbeitslose beschäftigt. Durch TAF bekommen sie einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz.

Weitere Infos hier