URL: www.caritas-essen.de/aktuelles/presse/dialog-748dff2d-95ac-4635-89a7-60dd638bb809
Stand: 19.06.2017

Pressemitteilung

Dialog

Wo kann man besser quatschen als an einer Currywurstbude? Dachte sich die Caritas im Bistum Essen und bittet vor der Landtagswahl in fünf Städten Bürger und Politiker zum Dialog an den Wurst-Wagen. 

Lädt auf ´ne Currywurst ein - Lisa von der CaritasLädt auf ´ne Currywurst ein - Lisa von der CaritasCaritas / Christoph Grätz

Mit "Auf ´ne Currywurst mit der Caritas" bringen fünf Ortscaritasverbände Bürgerinnen und Bürger vor allem aus benachteiligten Stadtteilen mit Kandidatinnen und Kandidaten der Landtagswahl ins Gespräch. Die Currywurstbude macht Halt in Bochum, Duisburg, Gelsenkirchen, Lüdenscheid und Mülheim. Den Auftakt macht Duisburg am Montag, 3. April. Petra Vogt (MdL) von der CDU, Bärbel Bas (MdB) von der SPD und Bildungsdezernent Thomas Krützberg haben bereits angekündigt, am Sozialzentrum St. Peter in Duisburg-Hochfeld (Brückenstr. 30) auf ´ne Currywurst vorbeizukommen. 

 

"Wir sind scharf auf Ihre Meinung"

"Wir interessieren uns vor allem für die Meinung derer, die benachteiligt sind oder sich so fühlen. Aber auch alle anderen laden wir ein, ihren künftigen Landtagsvertreterinnen und -vertretern zu erzählen, was sie freut, was sie ärgert, welche Ideen sie für ein besseres Miteinander in Stadtteil, Kommune und Land haben", so Dr. Jürgen Holtkamp, Abteilungsleiter bei der Caritas im Bistum Essen. Denn Bürgerinnen und Bürger seien die Expertinnen und Experten für ihr Leben, ihre Familie und ihren Stadtteil. "Wir bieten einen zwanglosen Rahmen und bringen auch unsere Caritas-Positionen ein zu Langzeitarbeitslosigkeit, Bildung, zur Situation von Frauen, zu Wohnungslosigkeit oder der Integration von Flüchtlingen", so Holtkamp. 

Eine Currywurst, eine Portion Pommes und Mineralwasser gibt’s gratis. Zusätzlich gibt es noch Kinderspiele, Infostände und eine Videoaktion. Wer nicht zu den Terminen kommen kann, wird sein Anliegen per Telefon, Mail, Facebook, Twitter oder WhatsApp los. "Wir sammeln die Themen und nehmen sie dann mit in die Gespräche", so Reinhild Mersch von der Caritas im Bistum Essen. Kontaktmöglichkeiten und alle Infos zur Aktion gibt es unter www.caritas-currywurst.de.

"Auf ´ne Currywurst mit der Caritas" ist eine gemeinsame Aktion des Caritasverbandes für das Bistum Essen mit den Caritasverbänden Altena-Lüdenscheid, Bochum und Wattenscheid, Duisburg, Gelsenkirchen und Mülheim an der Ruhr. (mik)

Hier hält die Caritas-Currywurstbude: 

Alle Veranstaltungen sind öffentlich.

3.4. DUISBURG, 12 - 14 Uhr, Sozialzentrum St. Peter, Brückenstraße 30, Thema: Bildung

4.5. BOCHUM, 15 - 17 Uhr, Eingang City-Point / Ecke Bongard-/Hans-Böckler-Straße, Thema: Frauen

5.5. LÜDENSCHEID, 14 - 17 Uhr, Martinus-Haus, Graf-von-Galen-Straße 6, Thema: Wohnungslosigkeit

9.5. MÜLHEIM AN DER RUHR, 16 - 19 Uhr, Vereinsstraße 10-12, Thema: Flüchtlinge

10.5. GELSENKIRCHEN, 12 - 15 Uhr, Heinrich-König-Platz, Thema: Langzeitarbeitslosigkeit