URL: www.caritas-essen.de/aktuelles/presse/rapunzel-waere-stolz-a3bc8d71-dec3-4d11-a5e7-9d05d5002c8b
Stand: 29.07.2019

Pressemitteilung

youngcaritas

Rapunzel wäre stolz

youngcaritas: Impressionen vom Haarspendetag 2018

Zopf ab! hieß es am Sonntag, 24. Juni, bei einem Haarspende-Tag, den youngcaritas zusammen mit dem Bochumer Caritasverband und dem Frisörsalon Zyber in Wattenscheid organisiert hatte. Gefragt waren couragierte Langhaarige, die ihre Mähne abschneiden lassen, um daraus Echthaarperücken für kranke Kinder anfertigen zu lassen.

Organisiert wird diese Hilfe vom österreichischen Verein "Die Haarspender", der Kinder in Deutschland, Österreich und Ungarn betreut, die unter kreisrundem Haarausfall leiden oder durch eine Krebstherapie ihre Haare verloren haben.

Die Aktion war ein voller Erfolg: Den ganzen Tag über kamen dutzende Frisörbesucher, um sich von ihren Haaren zu trennen. Eine Teilnehmerin war sogar extra vom Niederrhein angereist. Melanie Langer, ihr Team und Holger Thomas Möller, der Gründer von "Die Haarspender", arbeiteten von 11 bis 17 Uhr im Akkord: Die Haarlänge mit dem Maßband ermitteln, die langen Haare gleichmäßig in Zöpfe aufteilen, die Schere ansetzen -und: Schnippschapp, waren die Haare ab. Pro Kinderperücke werden drei bis fünf Haarstränge von mindestens 27 Zentimetern benötigt.

youngcaritas: Impressionen vom Haarspendetag 2018

Auch wer nicht genügend Haare hat, konnte sich einen Haarschnitt verpassen lassen - das Entgelt wurde in eine Spende für den Verein "Die Haarspender" umgewandelt, der pro Perücke 370 Euro für die Herstellung benötigt. Hinzu kamen die Einnahmen aus einer Tombola und dem Verkauf von Waffeln, Kaffee und Kuchen, die von youngcaritas und Freunden des Salons bereitgestellt wurden.
Am Ende des Tages waren alle Beteiligten müde, aber auch glücklich: Stolze 15 Meter Haarlänge waren zusammengekommen und der nächste Haarspende-Tag ist schon fest eingeplant. 

Infos: www.diehaarspender.at