URL: www.caritas-essen.de/aktuelles/presse/spendenaufruf-winterhilfe-naher-osten-6bcbe9bc-2b84-40b2-b022-02d9b9b61ecb
Stand: 29.07.2019

Pressemitteilung

Flüchtlingshilfe

Spendenaufruf Winterhilfe Naher Osten

"Viele Flüchtlinge leben in einfachen Zelten, ungeheizten Kellerlöchern oder offenen Rohbauten. Sie sind auf solches Wetter nicht vorbereitet. Die Kälte ist für die geschwächten Menschen lebensbedrohlich", so Rudi Löffelsend, Vorstandsmitglied der Caritas-Flüchtlingshilfe Essen. "Immer mehr Kinder sowie alte und kranke Menschen werden in der Region mit Unterkühlungen in Krankenhäuser eingeliefert. Es wird von ersten Kältetoten berichtet."

Laut Informationen aus dem Irak sind aufgrund der anhaltenden massiven Gewalt im Irak mittlerweile 2,1 Millionen Menschen auf der Flucht. Nach traumatischen Kriegserfahrungen und mehrfachen Umsiedlungen sind rund 150.000 Familien mit Kindern dem schneereichen Winter mit Temperaturen bis zu minus 16 Grad ausgesetzt. Noch vor Weihnachten hat die Flüchtlingshilfe der Essener Caritas 40 Container bestellt, die zum Teil schon bewohnt werden. Die Landtagsabgeordneten Serdar Yüksel (Bochum, SPD) und Manfred Krick (Mettmann, SPD) hatten im Ruhrgebiet und im Rheinland um Spenden für die Errichtung eines Containerdorfes für Flüchtlinge geworben. Hier liegen die ersten Zusagen schon vor. 

"Es fehlt an festen Unterkünften, Lebensmitteln, Winterbekleidung, Decken und Öfen. Viele Kinder haben weder Schuhe noch Jacke, um sich vor Schnee und Eis zu schützen. Die Sorge, wie der Winter überstanden werden soll, ist groß", berichtet Löffelsend von Telefonaten mit Partnern im Irak. Außerdem übernimmt er Kosten für die Behandlung von Flüchtlingen, die aufgrund von Unterkühlungen in Krankenhäusern Hilfe suchen. 

Am kommenden Wochenende macht sich eine kleine Delegation auf den Weg in die Autonome Region Kurdistan, um mit dem für die Flüchtlinge zuständigen Erzbischof von Mosul, Amel Nona, weitere Hilfen zu koordinieren. Dabei geht es um Soforthilfen und um die Abstimmungen für die Beschaffung und den Einsatz weiterer Container. 

Weitere Spenden sind dringend notwendig:

Caritas-Flüchtlingshilfe Essen
Konto:102628 bei der Bank im Bistum Essen, BLZ: 36060295, 
Stichwort: Winterhilfe Irak, 
IBAN: DE45360602950000102628; BIC: GENODED1BBE

Rückfragen beantwortet Rudi Löffelsend, Mobil 0171 8357187

Essen, den 12.01.2015